Fragen und Antworten

Tut die Untersuchung weh? Wird ein Schlafmittel empfohlen wie in der normalen Darmspiegelung?
Die Untersuchung ist wesentlich angenehmer als eine konventionelle Darmspiegelung, da bei der virtuellen Darmspiegelung nur ein kleines Silikonröhrchen rektal eingeführt und auf das teil-starre Endoskop verzichtet wird. Während der Untersuchung verspürt der Patient ein geringes Druckgefühl im Bauch. Eine Sedierung ist auf keinen Fall notwendig.


Kann die Untersuchung auch ohne intravenöse Kontrastmittelspritze erfolgen?
Wegen des hohen natürlichen Kontrastunterschiedes zwischen Darmwand und Darmgas kann die Untersuchung auch ohne intravenöses Kontrastmittel erfolgen. Die gleichzeitige Beurteilung von Organen wie Nieren oder der Leber ist jedoch eingeschränkt möglich.
Auf die orale Kontrastmittelaufnahme am Vortag kann NICHT verzichtet werden! Letztere dient zur Markierung von residuellem Stuhl oder residueller Flüssigkeit und erhöht deutlich die Aussagekraft der Untersuchung.

Wie lange dauert die Untersuchung?
Nach dem Umkleiden nimmt der Patient Platz auf dem Tisch des Computertomographen. Eine speziell geschulte Krankenschwester legt einen intravenösen Zugang und führt dem Patienten vorsichtig den dünnen Silikonschlauch (das flexible kurze Darmrohr) rektal ein. Vor der Verabreichung des CO2-Gases zur Aufweitung des Dickdarmes wird ein Medikament (Buscopan) appliziert. Dieses entspannt die Darmmuskulatur und sorgt einerseits für eine gute Aufweitung des Dickdarmes, andererseits für ein vermindertes Druckgefühl. Danach wird das Untersuchungsfeld festgelegt, um nur die Bereiche zu untersuchen, die von Interesse sind. Diese Vorbereitungszeit beträgt ca. 5 - 10 Minuten. Hierauf folgt die Gabe von CO2-Gas und die intravenöse Kontrastmittelapplikation (begleitet von einem Wärmegefühl) und die CT-Untersuchung selbst, welche nur etwa 15 - 20 Sekunden andauert. Nach der Untersuchung in Rückenlage folgt eine Niedrigdosis-Untersuchung in Bauchlage, wobei das entstandene Druckgefühl im Bauch durch den Positionswechsel fast vollständig nachlässt.

Erfahre ich mein Ergebnis gleich nach der Untersuchung?

Eine Mitteilung der Ergebnisse unmittelbar nach der Untersuchung kann leider nicht erfolgen. Bei der Untersuchung werden große Datenmengen erzeugt, welche von einem speziellen Computer in etwa 1.000 - 2.000 einzelne Bilder umgerechnet werden müssen. Diese werden dann an die Arbeitsplätze gesendet und zur Befundung dreidimensional rekonstruiert. Die Untersuchungsergebnisse werden dann per Post so schnell wie möglich an den Überweiser zugestellt.

    


PD Dr. med. Patrick Hein (08.04.2011) Druckansicht
Darmpolyp
Animation: Darstellung eines Darmtumors ...
Gestielter Polyp
Gestielter Polyp auf dem Boden ...
Darmkrebs
Darstellung eines Darmtumors ...
Tumor
Ringförmig wachsender Tumor ...
Copyright © 2007 Charité Home   Site Map   Impressum   Kontakt