Home Interventionsradiolo ... Fokale Therapie de ...
 
Schnellsuche:
  
 
Über uns
Karriere
Forschung
Fortbildung
Patienten-Infos
Interventionsradiologie
Minimalinvasive Tumortherapie
Studenten-Infos
Aktuelle Stellenausschreibungen
Mitarbeitersuche:
  
IRE beim Prostatakarzinom 21.04.2018 

Fokale Therapie des Prostatakarzinoms mittels Irreversibler Elektroporation (IRE)

4/8



IRE beim Prostatakarzinom


Aufgrund dieser Eigenschaften der IRE und der vielversprechenden ersten Ergebnissen bei Patienten mit lokalisiertem Prostatakarzinom (Onik und Emberton) wird diese Therapie auch an unserer Klinik angeboten.
    
Allerdings können nicht alle Patienten mit Prostatakarzinom mittels IRE behandelt werden. Folgende Ein- und Ausschlusskriterien müssen bei der Planung einer Therapie mittels IRE beachtet werden:

Einschlusskriterien
  • Männliche Patienten (>18 Jahre), mit histologisch gesichertem nicht metastasiertem, unilateralem Prostatakarzinom T1-2aN0M0

  • PSA < 15 ng/ml Gleason-Score < 3+4. In der Magnetresonanztomographie (MRT) sichtbarer Tumore. Keine klinisch signifikanten Tumoranteile außerhalb des geplanten Behandlungsgebiets

  • Lebenserwartung > 10 Jahren


Ausschlusskriterien / Gegenanzeigen
  • Fortgeschrittenes Tumorstadium des Prostatakarzinoms

  • Fernmetastasen oder Lymphknotenmetastasen des Prostatakarzinoms

  • Z. n. Bestrahlung oder fokaler Therapie (MWA, HIFU, RFA, Cryotherapie) der Prostata

  • Androgensuppression / Hormontherapie in den letzten 12 Monaten

  • Z. n. größerer Prostata-Chirurgie

  • Bekannte Allergie gegen MRT-Kontrastmittel oder Lokalanästhetika

  • Herzschrittmacherträger und nicht für eine Untersuchung in der MRT zugelassene Metallimplantate

  • Multimorbidität, V. a. Herzrhythmusstörungen

  • Eingeschränkte Nierenfunktion (glomeruläre Filtrationsrate (GFR) < 35ml/min)




Prof. Dr. med. Bernd Hamm
4/8

Druckansicht
 Ehrung
Goldmedaille der AOSR an Prof. Hamm verliehen
 Tumortherapie
Informieren Sie sich über unser Spezialgebiet: Minimal-invasive Tumortherapie (MITT)!
 Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG
Wir freuen uns über die Einrichtung des Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG (GRK2260) an der Radiologie der Charité!
 Forschungsaufenthalt
Bewerber für einen 6-8 monatigen Forschungsaufenthalt am Yale University Hospital in New Haven, USA gesucht
 Prof. Fischer
Vorsitzender der AG Ultraschall (AGUS) der Deutschen Röntgengesellschaft
 Preis für PD Dr. Fallenberg
Auf dem diesjährigen EUSOBI-Congress in Berlin hat Frau PD Dr. Eva Maria Fallenberg den Preis für das meist zitierte, in European Radiology 2014 publi ...
alle Nachrichten
 
Home   Site Map   Impressum   Kontakt   Top    Copyright © 2003-2010 Charité
entwickelt und betreut von Martin Fischer