Home Studenten-Infos CVK Erfahrungsberichte ...
 
Schnellsuche:
  
 
Über uns
Karriere
Forschung
Fortbildung
Patienten-Infos
Interventionsradiologie
Minimalinvasive Tumortherapie
Studenten-Infos
Aktuelle Stellenausschreibungen
Mitarbeitersuche:
  
Susanne P. 19.11.2017 
4/10

Susanne P.


01.03.10 - 31.03.10


Im März 2010 habe auch ich eine Famulatur am Institut für Radiologie im Virchow-Klinikum der Charité absolviert und blicke auf eine sehr schöne und vor allem lehrreiche Zeit zurück.
Da ich selbst an einer kleineren Universität studiere, hatte ich zu Beginn der Famulatur vor allem befürchtet, dass alles sehr hektisch werden und sich niemand Zeit für uns Studenten nehmen würde. Umso überraschter war ich dann, wie gut und organisiert die studentische Ausbildung war. Alle Mitarbeiter waren immer freundlich, man konnte Fragen stellen und die Ärzte – je nach Interesse – zu radiologischen Demonstrationen auf internistischen oder chirurgischen Stationen begleiten.
Die ersten zwei Wochen meiner Famulatur verbrachte ich am „Magenplatz“. Dort konnte ich Einblicke in die kontrastmittelgestützte Durchleuchtung des Verdauungstraktes gewinnen. Dazu gehören vor allem Untersuchungen wie die Magen-Darm-Passage, Fisteldarstellungen, Ösophagusbreischluck oder Prüfung von chirurgischen Anastomosen und Drainagen. Ich konnte immer direkt am Gerät die jeweilige Untersuchung mitverfolgen und später bei der Befundung helfen. Weiterhin war es möglich, selbst Röntgenbilder zu befunden und sie später durchzusprechen.
Die restliche Zeit verbrachte ich in der Sonographie. Auch hier wurde sich viel Zeit genommen, alle Fragen zu beantworten. Ich konnte die Patienten oft selbst „vorschallen“ und meine Ergebnisse mit den Ärzten besprechen. So habe ich nicht nur praktisch viel gelernt, sondern hatte auch Patientenkontakt.
Neben der Arbeit an den zugeteilten Plätzen gab es auch noch zahlreiche Möglichkeiten, an Weiterbildungen für Studenten oder Ärzte teilzunehmen. Dort wurden meist spezielle Themen, wie „Mediastinale Raumforderungen“ oder außergewöhnliche Patientenfälle vorgestellt und diskutiert.
Der Einblick in andere bildgebende Verfahren, wie CT, MRT, Röntgen oder Angiographie, war durch den Zugriff auf Voruntersuchungen der Patienten und die entsprechende Erläuterung durch die Ärzte immer möglich.
Die Arbeitszeiten waren sehr angenehm gelegt, so dass noch genug Zeit war, sich Berlin ein bisschen genauer anzuschauen. =)

Insgesamt habe ich die Zeit in der Radiologie sehr genossen. Das Arbeitsklima war angenehm, und ich wurde als Studentin ernst genommen. Es waren stets alle bemüht, mir etwas zu erklären, so dass ich sagen kann: Ich habe wirklich sehr viel aus dieser Famulatur mitgenommen!

Vielen Dank dafür! =)


Susanne P.



WebmasterTeam (dg)
4/10

Druckansicht
 Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG
Wir freuen uns über die Einrichtung des Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG (GRK2260) an der Radiologie der Charité!
 Im Interview
Prof. Hamm erläutert seine Ziele für den ECR 2017.
 Preis für PD Dr. Fallenberg
Auf dem diesjährigen EUSOBI-Congress in Berlin hat Frau PD Dr. Eva Maria Fallenberg den Preis für das meist zitierte, in European Radiology 2014 publi ...
 Tumortherapie
Informieren Sie sich über unser Spezialgebiet: Minimal-invasive Tumortherapie (MITT)!
 Ehrung
Goldmedaille der AOSR an Prof. Hamm verliehen
 Prof. Fischer
Vorsitzender der AG Ultraschall (AGUS) der Deutschen Röntgengesellschaft
alle Nachrichten
 
Home   Site Map   Impressum   Kontakt   Top    Copyright © 2003-2010 Charité
entwickelt und betreut von Martin Fischer