Home Patienten-Infos Prostata-Bildgebun ... FAQ‘s Allgemeines ...
 
Schnellsuche:
  
 
Über uns
Karriere
Forschung
Fortbildung
Patienten-Infos
Interventionsradiologie
Minimalinvasive Tumortherapie
Studenten-Infos
Aktuelle Stellenausschreibungen
Mitarbeitersuche:
  
Wann sollte eine Prostata-MRT durchgeführt werden und was passiert bei einem auffälligen MRT-Befund? 18.11.2017 

4. Wann sollte eine Prostata-MRT durchgeführt werden und was passiert bei einem auffälligen MRT-Befund?

4/6

standard/transparentgif.gif


80_Abbildung-4a---neu-050215
Abb. 4 a

80_Abbildung-4b---neu-050215
Abb. 4 b

standard/transparentgif.gif


standard/transparentgif.gif


Spezifische Fragestellungen an die Prostata-MRT sind die Abklärung verdächtiger oder steigender PSA-Werte trotz negativer Biopsie, die Planung gezielter Prostatabiopsien, Operationsplanung, Strahlentherapieplanung, abnormale PSA-Werte nach einer Operation oder Strahlentherapie und der Verdacht auf ein Rezidiv eines Prostatakarzinoms sowie die Bestimmung der Größenausdehnung und möglichen Umgebungsinfiltration. Durch die Prostata-MRT kann nicht immer zwischen bösartigem Krebsgewebe und chronischer Entzündung unterschieden werden. Auch Einblutungen können Prostatakrebsherde verdecken (Abb. 4).

Um dies zu vermeiden, sollte eine Prostata-MRT erst acht Wochen nach vorangegangener Prostata-Biopsie durchgeführt werden. Bei einem auffälligen MRT-Befund können weitere Verlaufskontrollen in größerem Zeitabstand oder gezielte Biopsien notwendig sein.


Dr. med. Dominik Nörenberg
4/6

Druckansicht
 Im Interview
Prof. Hamm erläutert seine Ziele für den ECR 2017.
 Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG
Wir freuen uns über die Einrichtung des Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG (GRK2260) an der Radiologie der Charité!
 Preis für PD Dr. Fallenberg
Auf dem diesjährigen EUSOBI-Congress in Berlin hat Frau PD Dr. Eva Maria Fallenberg den Preis für das meist zitierte, in European Radiology 2014 publi ...
 Tumortherapie
Informieren Sie sich über unser Spezialgebiet: Minimal-invasive Tumortherapie (MITT)!
 Projektförderung
Dr. Paul Jahnke wirbt umfangreiche Drittmittel zur Weiter- entwicklung der patientenindividuellen 3D-Dosimetrie ein. Mehr....
 1. Preis BVM 2016
Heiko Tzschätzsch aus der AG Elastographie der Radiologie wurde mit dem diesjährigen 1. Preis der BVM (Bildverarbeitung für die Medizin) für die bes ...
alle Nachrichten
 
Home   Site Map   Impressum   Kontakt   Top    Copyright © 2003-2010 Charité
entwickelt und betreut von Martin Fischer