Home Patienten-Infos Prostata-Bildgebun ... Bilder
 
Schnellsuche:
  
 
Über uns
Karriere
Forschung
Fortbildung
Patienten-Infos
Interventionsradiologie
Minimalinvasive Tumortherapie
Studenten-Infos
Aktuelle Stellenausschreibungen
Mitarbeitersuche:
  
Abb. 6 19.11.2017 

400_neu_Abbildung-6
Abbildung 6. MR-Ultraschall 3D Fusion in Echtzeit. (a) Nach Einlesen der MR Bilder (links) werden im T2 Bild und im Ultraschallbild (B-Bild; rechts) frei wählbare Referenzpunkte ausgewählt. Anhand dieser Information erfolgt eine softwarebasierte Verbindung beider Datensätze, so dass bei Bewegung der Ultraschallsonde entsprechend auch das MR-Bild adjustiert wird. So kann, wie in diesem Beispiel, zu der tumorverdächtigen, signalabgesenkten Läsion in der peripheren Zone rechts navigiert werden (grüner Kreis). (b) Nachdem die Läsion genau angezielt wurde, kann sie ultraschallgestützt biopsiert werden. Der Pfeil unten rechts im Ultraschallbild zeigt auf die Spitze der Stanze, welche den Tumor erfasst. Die Histologie ergab ein azinäres Adenokarzinom der Prostata.


zurück zum Text


Dr. med. Dominik Nörenberg
8/13

Druckansicht
 Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG
Wir freuen uns über die Einrichtung des Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG (GRK2260) an der Radiologie der Charité!
 Im Interview
Prof. Hamm erläutert seine Ziele für den ECR 2017.
 Preis für PD Dr. Fallenberg
Auf dem diesjährigen EUSOBI-Congress in Berlin hat Frau PD Dr. Eva Maria Fallenberg den Preis für das meist zitierte, in European Radiology 2014 publi ...
 Projektförderung
Dr. Paul Jahnke wirbt umfangreiche Drittmittel zur Weiter- entwicklung der patientenindividuellen 3D-Dosimetrie ein. Mehr....
 Prof. Fischer
Vorsitzender der AG Ultraschall (AGUS) der Deutschen Röntgengesellschaft
 Ehrung
Goldmedaille der AOSR an Prof. Hamm verliehen
alle Nachrichten
 
Home   Site Map   Impressum   Kontakt   Top    Copyright © 2003-2010 Charité
entwickelt und betreut von Martin Fischer