Home Interventionsradiolo ... Behandlung von Gef ... Implantation zentr ...
 
Schnellsuche:
  
 
Über uns
Karriere
Forschung
Fortbildung
Patienten-Infos
Interventionsradiologie
Minimalinvasive Tumortherapie
Studenten-Infos
Aktuelle Stellenausschreibungen
Mitarbeitersuche:
  
Pflege & Hygiene 18.11.2017 
3/10

Welche Pflege und Hygiene benötigen zentralvenöse Portsysteme im täglichen Umgang?



Da das Portsystem sich unter der schützenden Haut befindet sind keine besonderen Maßnahmen notwendig. Patienten können mit dem Portsystem duschen und baden. Bei der Punktion des Portreservoirs ist zu beachten, dass die Punktion unter sterilen Bedingungen ablaufen sollte. Dies beinhaltet eine Hautdesinfektion, sterile Schutzhandschuhe und eine sterile Huber-Portnadel. Nach der Punktion sollte die Portnadel mit einem sterilen Verband versorgt werden. Bei korrekter Lage der Portnadel kann ohne besonderen Druck Kochsalz oder Medikation über das Portsystem appliziert werden ohne dass der Patient Schmerz verspürt. Unter normalen Bedingungen kann über das Portsystem auch Blut aspiriert werden. Dabei ist zu beachten, dass immer erst eine Spitze von mindestens 10 ml aspiriert wird, da im Portsystem vorhandene Flüssigkeit mögliche Blutbestimmungen verfälschen kann. Die Aspiration sollte langsam mit nur geringem Unterdruck erfolgen, da es sonst zu einem Kollaps des Portkatheters kommen kann.

Nach jeder Applikation von Medikamenten oder Ernährung bzw. nach jeder Blutentnahme sollte das Portsystem mit 10 ml Kochsalz (NaCl) und anschließend mit 1000 I.E. Heparin in 5 ml Kochsalz (NaCl) gespült werden. Das mit Kochsalz verdünnte Heparin verhindert eine Thrombose des Katheterschlauches. Bei Patienten mit einer Heparin-Unverträglichkeit (heparininduzierte Thrombozytopenie) sollte diese Prophylaxe alternativ mit Lepirudin (Refludan®) durchgeführt werden.



Prof. Dr. med. Bernhard Gebauer
3/10

Druckansicht
 Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG
Wir freuen uns über die Einrichtung des Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG (GRK2260) an der Radiologie der Charité!
 Im Interview
Prof. Hamm erläutert seine Ziele für den ECR 2017.
 Preis für PD Dr. Fallenberg
Auf dem diesjährigen EUSOBI-Congress in Berlin hat Frau PD Dr. Eva Maria Fallenberg den Preis für das meist zitierte, in European Radiology 2014 publi ...
 1. Preis BVM 2016
Heiko Tzschätzsch aus der AG Elastographie der Radiologie wurde mit dem diesjährigen 1. Preis der BVM (Bildverarbeitung für die Medizin) für die bes ...
 Tumortherapie
Informieren Sie sich über unser Spezialgebiet: Minimal-invasive Tumortherapie (MITT)!
 Ehrung
Goldmedaille der AOSR an Prof. Hamm verliehen
alle Nachrichten
 
Home   Site Map   Impressum   Kontakt   Top    Copyright © 2003-2010 Charité
entwickelt und betreut von Martin Fischer