Home Patienten-Infos Bilddiagnostik der ... MRT des weiblichen ...
 
Schnellsuche:
  
 
Über uns
Karriere
Forschung
Fortbildung
Patienten-Infos
Interventionsradiologie
Minimalinvasive Tumortherapie
Studenten-Infos
Aktuelle Stellenausschreibungen
Mitarbeitersuche:
  
Fehlbildungen 24.01.2018 

Angeborene Fehlbildungen der Gebärmutter

3/30

standard/transparentgif.gif
Bildbeispiele:

1
Uterus unicornis

2
Uterus didelphis

standard/transparentgif.gif


standard/transparentgif.gif



Sie entstehen durch eine Störung in der Entwicklung der Gebärmutter beim Ungeborenen (Embryo). Sie können abhängig von der Art der Fehlbildung vollkommen symptomfrei bleiben, aber auch zu Störungen im Blutungszyklus, zu Unfruchtbarkeit oder Komplikationen in der Schwangerschaft führen.
Eher selten tritt das vollständige Fehlen der Gebärmutter auf. Gelegentlich kommt es zu einer Unterentwicklung einer der beiden Gebärmutteranlagen und somit zu einem Uterus unicornis (Abb.). Häufiger kommt es zu Störungen in der Verschmelzung der beiden Gebärmutteranlagen, die in der Maximalvariante in der kompletten Doppelanlage, dem Uterus didelphus (Abb.) der Gebärmutter besteht.
Bildgebende Methode der Wahl zur Beschreibung der angeborenen Fehlbildungen und zur Beurteilung der übrigen, möglicherweise mitbetroffenen Bauch- und Beckenorgane beispielsweise vor einer Korrekturoperation ist die MRT.
Dr. med. Uta Lemke
3/30

Druckansicht
 Ehrung
Goldmedaille der AOSR an Prof. Hamm verliehen
 Ehrenmitgliedschaft
Prof. Hamm wurde in Korea geehrt. Mehr dazu...
 Tumortherapie
Informieren Sie sich über unser Spezialgebiet: Minimal-invasive Tumortherapie (MITT)!
 Prof. Hamm in Australien
Professor Hamm wurde in einer Robe gesichtet. Mehr dazu...
 Prof. Fischer
Vorsitzender der AG Ultraschall (AGUS) der Deutschen Röntgengesellschaft
 Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG
Wir freuen uns über die Einrichtung des Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG (GRK2260) an der Radiologie der Charité!
alle Nachrichten
 
Home   Site Map   Impressum   Kontakt   Top    Copyright © 2003-2010 Charité
entwickelt und betreut von Martin Fischer