Home Interventionsradiolo ... Computertomographi ...
 
Schnellsuche:
  
 
Über uns
Karriere
Forschung
Fortbildung
Patienten-Infos
Interventionsradiologie
Minimalinvasive Tumortherapie
Studenten-Infos
Aktuelle Stellenausschreibungen
Mitarbeitersuche:
  
Risiken 21.04.2018 
5/6

Risiken und unerwünschte Nebenwirkungen



Das zu punktierende Gewebe kann in der Nähe von (anderen) Organen oder Gefäßen lokalisiert sein. Trotz aller ärztlichen Bemühungen kann es passieren, dass bei der Punktion diese verletzt werden. Durch die unmittelbare Kontrolle der Punktion mit der CT ist dieses Risiko minimiert. In den meisten Fällen ist die Verletzung des Gewebes so gering, dass keine behandlungsbedürftigen Komplikationen auftreten. Selten muss der Blutverlust durch Bluttransfusionen ersetzt werden oder eine chirurgische Operation erfolgen, bei der die Blutung gestillt wird.

Bei Punktionen der Lunge kann Luft zwischen das Brustfell und die Lunge eindringen, so dass die Lunge teilweise zusammenfällt. Für diesen Fall steht eine Drainage zur Verfügung, mittels derer diese Luft wieder entfernt werden kann, so dass sich die Lunge wieder entfaltet. In besonderen Ausnahmefällen bleibt eine solche Drainage vorübergehend an der Lunge, um durch ständigen Sog ein erneutes Zusammenfallen zu verhindern.

Selten treten bei der CT Unverträglichkeitsreaktionen gegen das Röntgenkontrastmittel auf. Überwiegend handelt es sich dabei um vorübergehende Störungen des Wohlbefindens, wie beispielsweise Schwindel oder leichte Übelkeit. Hautrötung, Juckreiz, Quaddelbildung sind die häufigsten allergischen Reaktionen. In sehr seltenen Fällen kann es jedoch auch zu einer Beeinträchtigung der Atmung und des Kreislaufsystems kommen.




PD Dr. med. Stefan Markus Niehues, MHBA
5/6

Druckansicht
 Prof. Fischer
Vorsitzender der AG Ultraschall (AGUS) der Deutschen Röntgengesellschaft
 Ehrung
Goldmedaille der AOSR an Prof. Hamm verliehen
 Forschungsaufenthalt
Bewerber für einen 6-8 monatigen Forschungsaufenthalt am Yale University Hospital in New Haven, USA gesucht
 Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG
Wir freuen uns über die Einrichtung des Graduiertenkollegs BIOQIC der DFG (GRK2260) an der Radiologie der Charité!
 Tumortherapie
Informieren Sie sich über unser Spezialgebiet: Minimal-invasive Tumortherapie (MITT)!
 Preis für PD Dr. Fallenberg
Auf dem diesjährigen EUSOBI-Congress in Berlin hat Frau PD Dr. Eva Maria Fallenberg den Preis für das meist zitierte, in European Radiology 2014 publi ...
alle Nachrichten
 
Home   Site Map   Impressum   Kontakt   Top    Copyright © 2003-2010 Charité
entwickelt und betreut von Martin Fischer