Schnellsuche:
Willkommen
About Us 
Diseases 
Imaging Techniques 
Questions and Answers 
Getting here 
Contact 

Sprache:
deutschenglischrussischarabisch
ArrowKardioArrowErkrankungen 23.09.2018 

Erkrankungen

Herzerkrankungen


Die koronare Herzkrankheit

Bei der koronaren Herzkrankheit (KHK) handelt es sich um eine Erkrankung, bei der durch Verengungen (Stenosen) an den Herzkranzgefäßen (Koronararterien) die Durchblutung des Herzmuskels reduziert wird. Diese Verringerung der Blutversorgung kann unter Umständen zu Engegefühlen und Schmerzen im Brustkorb führen.

Jedoch treten nicht immer Beschwerden als Zeichen der KHK auf. So verlaufen ca. 50% aller Herzinfarkte ohne vorherige Beschwerden oder das Vorhandensein von Warnzeichen. In der Mehrzahl der Fälle werden Herzinfarkte durch die Auflösung (Ruptur) einer atherosklerotischen Wandveränderung (Plaque) an den Koronararterien und die darauf folgende Bildung eines Blutgerinnsel mit Verschluss des Gefäßes hervorgerufen. Dies führt zu einem abrupten Abfall der Durchblutung des Herzens mit folgender Schädigung der Herzmuskelzellen.

Um bei Verdacht auf eine KHK diese Diagnose zu sichern und eine adäquate Behandlung einzuleiten, ist bei bestimmten Patienten die Durchführung einer CT-Koronarangiografie oder eine MRT des Herzens sinnvoll. Für diesbezügliche Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

MR- und CT-Diagnostik des Herzens

Indikation / FragestellungMRTCT
Anatomie des Herzen+(+)
Kongenitale Vitien (angeborene Herzfehler)+(+)
Beurteilung großer Blutgefäße (z.B. der Aorta)++
Shuntvitien (Beurteilung von atypischen Kurzschlussverbindungen u.a. zwischen den Herzkammern)+-
Beurteilung von Herzklappenfehlern; z.B. Aortenklappeninsuffienz (Klappenvitien)+-
Arrhytmogene rechtsventrikuläre Cardiomyopathie (Herzrhythmusstörungen aufgrund von Erkrankungen der rechten Herzkammer)+-
Messungen bezüglich der Funktionstüchtigkeit der Herzkammern++
Myokardiale Vitalität (Vitalität des Herzmuskels)+-
Beurteilung der Herzkranzgefäße (z.B. bei Verdacht auf KHK)(+)+
Beurteilung bezüglich der Verkalkung der Herzkranzgefäße-+
Atypische Brustschmerzen-+
Durchgängigkeit der Koronarbypässe (Herzkranzgefäß Bypass)(+)+
Verlaufskontrolle nach Implantation von Stents in die Herzkranzgefäße-(+)
Untersuchung in Ruhe und unter Belastung zur Beurteilung der Durchgängigkeit von Herzkranzgefäßen(+)-
Anomalien der Herzkranzgefäße++
Legende

•  +  gesicherte Indikation
• (+) keine gesicherte Indikation, Mehrinformation möglich
•  -   keine Indikation


 Cine MRT
Alter Infarkt
 MRT
Alter Infarkt
 CT-3D-Reko.
Herz- kranz- arterie
 CT-3D-Reko.
Angio- sarkom
Copyright © 2005 Charité Home  Top  Site Map  Impressum  Kontakt